Talente gewinnen an der «Worber Berufstour»

Immer mehr Unternehmen der grafischen Industrie beklagen einen ausgeprägten Fachkräftemangel. Der beginnt schon bei der Besetzung von Lehrstellen. Doch es gibt Mittel und Wege, dem zu begegnen. Die Aeschbacher AG aus Worb beispielsweise engagiert sich zusammen mit über 30 Firmen aus der Gemeinde in der «Worber Berufstour». Der Anlass wird jeweils in Zusammenarbeit mit dem Oberstufenzentrum Worbboden und dem Worber Gewerbeverein durchgeführt. Die Aeschbacher AG war von Anfang an dabei. Dieses Jahr zeigten die beteiligten 33 Unternehmen erste Einblicke zu 35 verschiedenen Berufsbildern. Ergänzend zum Programm am Tag präsentierten sich die Firmen am Abend im Bärensaal, wo Jugendliche und ihre Eltern Gelegenheit erhielten, Fragen zu stellen sowie direkte Kontakte zu knüpfen. Von den insgesamt 100 Schülerinnen und Schülern, die sich in den verschiedenen Unternehmen informierten, besuchten 10 die Aeschbacher AG. Dort wurde das Berufsbild Polygraf/-in EFZ gezeigt. Digitale Bildmontage mit persönlichem Foto, Bildbearbeitung, Logo skizzieren, Umsetzung der persönlichen Initialen, Mikrotypografie auf dem iPhone und eine Führung durch die Druckerei standen auf dem Programm. Wie jedes Jahr waren auch diesmal die Rückmeldungen zur «Worber Berufstour» äusserst positiv.