Internationaler Bucheinbandwettbewerb für Auszubildende 2022

Ende Mai fand im Gutenbergmuseum in Freiburg ein besonderer Anlass statt. Nach der Generalversammlung des centro del bel libro (cbl) eröffnete die Präsidentin der Stiftung zur Förderung des Bucheinbandes (SFB), Catherine Pidoux, die Preisverleihung. Nach der Begrüssung stellte sie kurz den Zweck der Stiftung SFB vor. Der Stiftungsrat SFB hat den diesjährigen Verdienstpreis der SFB Hans Burkhardt und Thomas Isaak verliehen. Dieser Preis wird alle drei Jahre an Personen ausgerichtet, die für den Buchbinderberuf besondere Verdienste erbracht haben. Der Juryobmann, Simon Kauer, durfte die beiden Mitjuroren, Hans Dieter Jung aus Köln und Bernhard Sanders aus Innsbruck, begrüssen. Im Jurybericht erwähnte er unter anderem, dass 25 Auszubildende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Rohbogen des Einbandes «Bibliophilie – 33 Essays über die Faszination Buch» der Schweizerischen Bibliophilen-Gesellschaft eingebunden und zur Jurierung eingereicht hatten. In den drei Kategorien: A = 1. Lehrjahr, B = 2. Lehrjahr und C = 3. und 4. Lehrjahr bewertete die Jury nach verschiedenen Kriterien:In der Kategorie A wurden ausgezeichnet:- Suzanne Richard, Mönchaltorf / CH «hervorragend»- Solveig Bülow, Kiel / D «sehr gut»In der Kategorie B wurden ausgezeichnet:- Magdalena Horn, Immenstadt / D «hervorragend»- Alexandra Hofmann, Dübendorf / CH «sehr gut»- Marvin Schempp, Ulm / D «sehr gut»In der Kategorie C wurde ausgezeichnet:- Anina Mason, Mönchaltorf / CH «sehr gut»Die Juroren zeigten sich über die vielfältigen Arbeiten sehr erfreut und dankten allen Teilnehmenden ganz herzlich für den grossen Einsatz und Idealismus sowie den Lehrbetrieben für ihre Unterstützung.