Ricoh Schweiz gut im Schuss

An seiner Jahrespressekonferenz konnte Ricoh Schweiz auch für das Pandemiejahr 2020/2021 gute Zahlen vorlegen. Teilweise hat das mit den Übernahmen, wie beispielsweise Lake, zu tun (Wachstum im Segment Communication Services 178%, und Wachstum im Segment Enterprise Content Management 111%), parallel dazu konnte man aber einen deutlich positiven Ebit erzielen. Mittlerweile gehört Ricoh Schweiz gemäss Umsatzzahlen konzernintern zu den Top 7 der Ländervertretungen. Auf Konzernebene ging der Umsatz um 16% zurück, auch der Gewinn war deutlich tiefer, aber man schrieb nach wie vor deutlich schwarze Zahlen. Office Services machen bereits 32% des Umsatzes aus. Im Rahmen der IT/Cloud-Gesamtstrategie arbeitet man bereits mit zwei nationalen Rechenzentren zusammen. Damit ist garantiert, dass Schweizer Kundendaten auch in der Schweiz bleiben. Im Service-Bereich bietet Ricoh Schweiz ein breit gefächertes Portfolio an: Enterprise Content Management, Cloud, Infrastructure & Security Services, Digital Workspace Service, Collaboration Services, Managed Print Services. Aus Sicht der grafischen Industrie ist das B2-Inkjet-Bogendrucksystem Ricoh Pro Z75 von Interesse, über das im Rahmen der Pressekonferenz kurz berichtet wurde.