FESPA auf Oktober 2021 verschoben

Die FESPA hat ihre Global Print Expo 2021 und die European Sign Expo von März auf Oktober 2021 verschoben und bleibt am selben Ort, dem RAI-Ausstellungszentrum in Amsterdam, Niederlande. Die Verschiebung erfolgt nach Bestätigung, dass alle internationalen Ausstellungen im RAI-Kalender aus dem ersten Quartal verschoben und in das zweite Quartal oder später verschoben wurden. Dies spiegelt die anhaltende Unsicherheit über Covid-bezogene Reisebeschränkungen und Quarantänevereinbarungen für Besucher in den Niederlanden sowie das Risiko wider, dass jene bis Anfang 2021 Aussteller und Besucher weiterhin betreffen könnten. Die FESPA-Veranstaltungen finden nun vom 12. bis 15. Oktober 2021 in denselben Hallen der RAI statt, sodass die FESPA den aktuellen Grundriss auf einen späteren Zeitpunkt umstellen kann. Die Verzögerung bis Oktober wird von der Ausstellerbasis nachdrücklich unterstützt, die die klare Begründung für das Risiko versteht, dass Ausstellerpersonal und Besucher Anfang März 2021 möglicherweise noch nicht frei nach Amsterdam reisen können.