Foto

Den Besuch in Rodenberg bezeichnet Müller Martini als «ideale Plattform für den kollegialen Austausch unter Berufskollegen».

Moderner Versandraum bei Oppermann Druck und Verlag

Im September luden Müller Martini und der Kunde Oppermann Druck und Verlag zur Besichtigung eines modernen Zeitungsversandraums ein. Oppermann produziert auf drei Einstecklinien ProLiner.

Die Oppermann Druck und Verlag GmbH & Co. KG betreibt im norddeutschen Rodenberg einen Zeitungsversandraum, der nach Angaben von Müller Martini mit drei Einstecklinien ProLiner zu den modernsten Europas gehört. Im September hatten Versandraumfachleute auf Einladung von Oppermann und Müller Martini die Gelegenheit, den Versandraum zu besichtigen.

Müller Martini gewichtete in diesem Jahr den Besuch eines Produktionsbetriebs höher als eine Teilnahme auf der World Publishing Expo (WPE) und sah sich in diesem Vorgehen offensichtlich durch jene Besucherinnen und Besucher bestätigt, die nach Rodenberg reisten. Auf der World Publishing Expo stehe das Gespräch im Vordergrund, es werde aber keine Technik vorgestellt, lautete eine Aussage oder: Eine solche Veranstaltung sei ehrlicher als ein Termin auf der Messe. Der Besuch ermögliche eine enge Verbindung zur Praxis und öffne den Blick hinter die Kulissen.

Die Oppermann Druck und Verlag GmbH & Co. KG hat ihren dritten ProLiner im Sommer 2018 installiert und zwei ältere Einsteckmaschinen der Baureihe SLS 3000 ersetzt. Auf den drei Einstecklinien produziert das Unternehmen fünf Tageszeitungen mit einer Gesamtauflage von 250 000 Exemplaren. Hinzu kommen fünfzig Wochenzeitungen mit insgesamt 2,63 Millionen Exemplaren. Die drei ProLiner sind durch jeweils zwanzig Anlegestationen für Beilagen ausgerüstet. (jm)