Foto

Warum des Entlebucher Medienhaus in moderne Bogenoffsettechnik investiert hat, erzählt der Produktionsleiter Urs Blank im Video, das dieser Abbildung hinterlegt ist (XTEND-App im Apple-Store oder auf Google Play).

Entlebucher Medienhaus investiert in Speedmaster SX 52

Das Entlebucher Medienhaus hat in eine Speedmaster SX 52 investiert. Die Bogenoffsetmaschine ist durch eine Vielzahl technischer Merkmale ausgestattet, die Heidelberg für diese Speedmaster-Bau­reihe bietet.

Im Rahmen eines umfassenden Projekts hat das Entlebucher Medienhaus (S Druckerei Schüpfheim AG) das Layout der Printproduktion neu aufgesetzt. Das über 100-jährige Unternehmen hat in den Bogenoffset investiert und eine Speedmaster SX 52-4+L der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Betrieb genommen.

Viele technische Merkmale zeichnen die Vierfarbenbogenoffsetmaschine von Heidelberg aus. Dazu zählen ein Hochleistungslackierwerk mit Kammerrakeltechnik und Rasterwalze sowie ein Alcolor-Feuchtwerk mit Vario-Funktion. Das Alcolor-Feuchtwerk arbeitet geschwindigkeitskompensiert. Es sichert bei jeder Druckgeschwindigkeit bis zur Maximalleistung von 15 000 Bogen pro Stunde eine konstante Farb-Wasser-Balance und verhindert die Bildung von Butzen auf der Druckplatte.

Bedient wird das Drucksystem am Prinect Press Center 2. Am aufgeräumten Leitstand ruft der Drucktechnologe sämtliche Funktionen über einen 19-Zoll-Monitor ab. Intelligente Assistenz-Systeme übernehmen alle Routineaufgaben und aktivieren bei Auftragswechseln automatisch die benötigten Rüstsequenzen. Die Informationen zu den Farbkasteneinstellungen werden online aus der Vorstufe an den Leitstand übermittelt. Im Leitstand ist auch das Farbmess- und Regelsystem Prinect Easy Control integriert. Das Messsystem liest die Felder im Farbmessstreifen in weniger als 2,5 Sekunden und regelt die Farbführung automatisch nach. Dank des hohen Automationsgrads kann das Leistungspotenzial der Speedmaster SX 52 bestmöglich genutzt werden.

Das Entlebucher Medienhaus hat in letzter Zeit mit innovativen Produkten auf sich aufmerksam gemacht. Das Unternehmen entwickelt Kommunikationslösungen in einem ganzheitlichen Kontext. Neben den Online-Medien ist das Printprodukt ein wichtiger Kommunikationskanal. Über die geeigneten Schnittstellen (unter anderem Augmented Reality) werden gedruckte und digitale Kanäle ohne Medienbruch verbunden. (jm)