Foto

Mit dem MIS paginanet kann die Weibel Druck AG die Betriebsdaten über digitale Endgeräte erfassen und an das MIS übermitteln.

Weibel Druck ­entscheidet sich für PaginaNet

Die Weibel Druck AG (Windisch) arbeitet mit dem Management-Informations­system paginanet des Dortmunder Software-Entwicklers PaginaNet GmbH.

Seit Anfang Jahr arbeitet die 20-köpfige Weibel Druck AG in Windisch, Kanton Aargau, mit dem Management-Informationssystem paginanet. Die MIS-Software wird von der 2009 gegründeten PaginaNet GmbH in Dortmund (Deutschland) entwickelt.

Über das MIS werden sämtliche Aufträge kalkuliert, unabhängig davon, in welchem Druckverfahren (Bogenoffset, Digitaldruck) sie hergestellt werden. Neben der Kalkulation ermöglicht es paginanet, über Endgeräte (Tablets) die Betriebsdaten digital zu erfassen und sie für die Nachkalkulation und die Kostenkontrolle an das MIS zu übermitteln. Die laufenden Aufträge können zudem auf einer Plantafel visualisiert werden. Dazu hat die Weibel Druck AG im Drucksaal einen Grossbildschirm installiert.

Die Weibel Druck AG habe sich aufgrund des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses für paginanet entschieden, sagt der Geschäftsführer Matthias Weibel. Das System biete alle Funktionen, wie er sie von einem modernen MIS erwarte, einschliesslich einer Schnittstelle zu Web2Print. Grossen Wert legte Matthias Weibel auf die digitale Betriebsdatenerfassung. Diese Funktion war mit der früher eingesetzten Software nicht möglich, die Weibel Druck AG erfasste den Arbeitsaufwand manuell über Arbeitsrapporte. (jm)