Foto

Frau Li Li von der Masterwork Group Co., Ltd. ist neues Vorstandsmitglied der Heidelberger Druckmaschinen AG.

Aufsichtsrat von Heidelberg erhält chinesisches Mitglied

Die Hauptversammlung 2018/2019 der Heidelberger Druckmaschinen AG hat die Chinesin Frau Li Li der Masterwork Group Co., Ltd. in den Aufsichtsrat gewählt.

Anlässlich der Hauptversammlung der Heidelberger Druck­maschinen AG (Heidelberg) zum Geschäftsjahr 2018/2019 hat der Druckmaschinenbauer die Chinesin Frau Li Li in den Aufsichtsrat gewählt. Frau Li Li aus der chinesischen Stadt Tianjin City ist Vorsitzende des Vorstands der Masterwork Group Co., Ltd (Masterwork). Anfang Jahr gab Heidelberg bekannt, dass sich Masterwork im Zuge einer Kapitalerhöhung mit 8,5 Prozent beim deutschen Unternehmen beteiligen werde. Das Kapital wurde dadurch um fast 70 Millionen Euro erhöht.

Die Zusammenarbeit zwischen Heidelberg und Masterwork ist nicht neu. Im Jahr 2014 sind die Unternehmen eine strategische Partnerschaft eingegangen. Im Rahmen dieser Partnerschaft entwickelt und baut Masterwork Stanz-, Heissfolienpräge- und Faltschachteklebemaschinen, wobei sich Heidelberg stark an der Entwicklung beteiligt. Die Verantwortung für den weltweiten Vertrieb und den Service (ausgenommen China) liegt bei Heidelberg. Seitdem im Jahr 2015 die erste Stanzmaschine eingeführt worden ist, hat Heidelberg nach eigenen Angaben weltweit über 400 Stanz-, Präge- und Faltschachtelklebe­maschinen verkauft. (jm)