Foto

Über 60 Kaderleute nahmen teil am Treffen der Printplus-Druck-Anwender auf der Schwägalp.

Printplus-Druck-Anwender treffen sich auf der Schwägalp

Mehr als 60 Printplus-Druck-Anwender trafen sich Anfang Mai auf Einladung der Printplus AG auf der Schwägalp am Fuss des Säntis.

Am 8. und 9. Mai lud die Printplus AG zu einem Printplus-Druck-Anwendertreffen auf die Schwägalp am Fuss des Säntis ein. Mehr als 60 Geschäftsführerinnen und ­Geschäftsführer folgten der Einladung.

Fachvorträge zu einem effizienten Arbeiten mit der Branchen-Software wechselten sich ab mit ­Praxisberichten von Anwendern. Referiert wurde über die dynamische Produktionsplanung, integrierte Materialprozesse, das Logistik-Terminal, den Web-Shop und über Entwicklungen, die in Zukunft in die Software Printplus Druck einfliessen werden. Ein grösseres Entwicklungsprojekt ist die Ablösung von Adobe Flash. Sämtliche mit dieser Technologie entwickelten Module werden bis Ende 2020 auf die neue Technologie umgestellt sein.

Ein Höhepunkt war die automatisierte Aufbereitung standardisierter Aufträge: Aufgrund einer XML-Datei, vom ERP-System des Druckereikunden in Printplus Druck importiert, wurde automatisiert ein Auftrag mit eingelagerten Waren, Standardprodukten und einer Kalkulation angelegt. Alle Prozessschritte wie das Anlegen des Auftrags, die Produktionsplanung und die Freigabe für die Produktion erledigte das System selbstständig.

Als Gastredner war der frühere Skirennfahrer Marco Büchel eingeladen. In seiner Rede nahm er die Gäste mit auf ein «virtuelles Hahnenkamm-Rennen» und schilderte, wie er während der Abfahrt laufend die Routenwahl und das Risiko neu beurteilte. (jm)