Foto

Mit hoch automatisierter Heidelberg-Technik will die brasilianische ­Online-Druckerei Printi um 30 Prozent wachsen.

Heidelberg meldet Grossauftrag aus ­Brasilien

Die brasilianische Online-Druckerei Printi hat unlängst drei Bogenoffsetmaschinen und ein CtP-System der Heidelberger Druckmaschinen AG in Betrieb genommen. Es handelt sich angeblich um den grössten Auftrag aus Basilien seit zwei Jahrzehnten.

Seit März produziert die brasilianische Online-Druckerei Printi aus São Paulo auf drei Bogenoffsetmaschinen Speedmaster XL 106 und einem vollautomatischen CtP-System Suprasetter 106 der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Wie Heidelberg schreibt, ist es der grösste Auftrag für das Tochterunternehmen Heidelberg do Brasil seit zwei Jahrzehnten.

Dank der neuen Technik will Printi gegenüber den Vorgängermaschinen die Produktivität «um bis zu 30 Prozent» steigern. Der Gewinn ist vornehmlich durch die sehr schnell ausgeführten Auftragswechsel getrieben. Dauerte ein Rüstvorgang früher bis zu 40 Minuten, soll diese Zeit auf der neuen Produktionstechnik auf vier Minuten gesenkt worden sein. Die Anzahl Bogenoffsetmaschinen wurde von vorher fünf auf drei reduziert.

Bei den drei Speedmaster XL 106 handelt es sich um Achtfarbenmaschinen mit Wendung und LED-UV-Härtungstechnik. Die Maschinen produzieren mit bis zu 18 000 Bogen pro Stunde und arbeiten gemäss der Push-to-Stop-Technologie autonom. Die Rüstvorgänge werden vollautomatisch über die Assistenz-Software Intellistart 2 abgewickelt. Dabei entscheidet Intellistart selbstständig, welche Rüstsequenzen bei einem Aufragswechsel auszuführen sind. Der neue Suprasetter 106 ergänzt ein bestehendes CtP-System der gleichen Baureihe. Beide Systeme belichten zusammen 97 Druckplatten pro Stunde. Die Belichter sind in eine automatisierte Produktionslinie integriert.

Die Onlinedruckerei Printi wurde im Jahr 2012 gegründet. Sie zählt zu den am schnellsten wachsenden Druckereien Lateinamerikas. Das Unternehmen ist Teil der Cimpress Gruppe und hat im Jahr 2018 eine Niederlassung in Boston, USA, gegründet. Über den Web-to-Print Shop bestellen die Kunden hauptsächlich Werbematerialien wie Flyer, Broschüren, Poster, Plakate, Visitenkarten und auch Verpackungen in kleineren Mengen. (jm)