Foto

Vertreter von Durst und Koenig & Bauer anlässlich der Vertragsunterzeichnung über das 50/50-Joint-Venture.

Durst und Koenig & Bauer unterzeichnen Vertrag

Anfang April haben Durst und Koenig & Bauer den Vertrag über ihr 50/50-Joint-Venture unterzeichnet. Die Zusammenarbeit sieht die gemeinsame Entwicklung von Inkjet-Drucksystemen für den Verpackungsmarkt vor.

Die Durst Phototechnik AG (Brixen, Italien) und die Koenig & Bauer AG (Würzburg, Deutschland) haben Anfang April den Vertrag zu einem 50/50-Joint-Venture unterzeichnet. Die Zusammenarbeit hat zum Ziel, Single-Pass-Druckanlagen für die Faltschachtel- und die Wellpappenindustrie zu entwickeln und zu vermarkten. Dazu soll die neue Firma Koenig & Bauer Durst GmbH gegründet werden. Sitz der neuen Gesellschaft wird Würzburg sein. Die Gründung muss durch die zuständigen Kartellämter genehmigt werden. Die Partner planen, mit ihrer gemeinsamen Tätigkeit Ende Monat Mai zu starten. Ein Geschäftsführer ist noch zu bestimmen.

Das Joint Venture betrifft in einem ersten Schritt die weitere Entwicklung der CorruJET 170 und der Delta SPC 130 von Durst (beide Maschinen werden für den direkten Inkjet-Druck auf Wellpappe gebaut) sowie die Entwicklung der Bogen-Inkjet-Maschine VariJET 106 für den Faltschachteldruck.

Ihre Absicht, ein Joint-Venture zu bilden, haben Durst und Koenig & Bauer im letzten Dezember bekannt gegeben. (jm)