Foto

Das Firmengebäude der Biella-Neher Holding AG in Brügg bei Biel.

Exacompta will Biella-Neher übernehmen

Wie die Biella-Neher Holding AG und die Exacompta SAS ­in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt geben, ­soll die Biella-Neher Holding AG durch die Exacompta ­SAS vollständig übernommen werden.

Die französische Exacompta SAS (Paris) hat der Biella-Neher ­Holding AG (Brügg bei Biel) ein ­Angebot zur vollständigen Über­nahme unterbreitet. Das Angebot sieht vor, für alle Namenaktien, die sich im Publikum befinden, einen Betrag von CHF 4607.– je Aktie in bar zu bezahlen.

Wie es heisst, hat der Verwaltungsrat von Biella das Angebot einstimmig gutgeheissen. Der Zusammenschluss bringe für beide Unternehmen strategische, operative sowie finanzielle Vorteile. Der Verwaltungsrat empfiehlt den Aktionären, das Übernahmeangebot anzunehmen.

Jeder Ankeraktionär, die EGS Beteiligungen AG der Ernst Göhner Stiftung, die nebag ag und Neher Holding AG (insgesamt 52,69 Prozent der Biella-Aktien), hat einen bedingten Aktienkaufvertrag bei Veröffentlichung des Angebots unterzeichnet, der seine Verpflichtung zum Verkauf der gesamten Biella-Aktien an Exacompta begründet. Der Kaufpreis entspricht dem Angebotspreis und der Vollzug dieser Aktienkaufverträge ist bedingt durch die Erfüllung aller Bedingungen des öffentlichen Kaufangebots.

Das öffentliche Kaufangebot ist abhängig von einer Mindestannahmequote von 75 Prozent, der Genehmigung durch alle zuständigen Aufsichts- und Wettbewerbsbehörden und anderen üblichen Angebotsbedingungen. Eine Zusammenfassung der wesentlichen Bestimmungen der Transaktionsvereinbarung wird Bestandteil des Angebotsprospekts sein, der voraussichtlich am 14. März 2019 veröffentlicht wird.

Gemäss Medienmitteilung dauert die Angebotsfrist voraussichtlich vom 15. März 2019 bis am 12. April 2019. Die darauffolgende Nachfrist wird voraussichtlich vom 17. April 2019 bis am 8. Mai 2019 laufen.

Die Exacompta SAS ist eine Tochter der Exacompta Clairefontaine Gruppe. Nach eigenen Angaben gehört das Unternehmen zu den führenden Herstellern von Ablageartikeln, Tagebüchern, Schreibwaren, Geschäfts- und Haushaltbüchern, Terminkalendern, Fotoalben sowie von Feinpapieren und Artikeln für den Bürobedarf. Die Exacompta SAS wurde 1928 gegründet und betreibt zwölf Produktionsstandorte in ganz Europa. (jm)