Foto

Die Sapphire Evo kombiniert Flexo- und Tiefdruckwerke und wird in Zukunft für den Druck variabler Inhalte durch die Ultrastream-Technologie (Inkjet) von Kodak ausgerüstet.

Uteco und Kodak ­vereinbaren Zusammenarbeit

Im Rahmen einer Verein­barung wird die Uteco-­Gruppe die Ultrastream-Technologie von Kodak in ihrer Verpackungsdruckmaschine Sapphire Evo einsetzen.

Uteco Converting S.p.A. (Uteco) hat mit Kodak eine OEM-Vereinbarung über den Einsatz der neusten Ultrastream-Inkjet-Technologie unterzeichnet. Kodak präsentierte die Technologie als Konzeptstudie erstmals auf der Drupa 2016. Die Ultrastream-Technologie gehört in die Kategorie der Continuous-Inkjet-Verfahren und bebildert den Angaben zufolge mit einer Auflösung von 600 × 1800 bei Bahngeschwindigkeiten von 150 Metern pro Minute. Es wird mit Tinten auf Wasserbasis gearbeitet.

Als erste Anwenderin wird Uteco die Technologie in der Sapphire Evo einsetzen. Bei der Sapphire Evo handelt es sich um eine im Frühsommer 2018 auf den Markt gebrachte Hybridmaschine mit Flexo- und Tiefdruckwerken. Sie ist für den Druck auf flexibles Material (Verpackungen) gebaut.

Die Uteco Gruppe entwickelt und baut Produktionsanlagen für ­das Bedrucken flexibler Verpackungen. Das Produktprogramm umfasst Flexodruck-, Tiefdruck-, Beschichtungs- und Kaschiermaschinen. Die Uteco Converting S.p.A. hat ihren Sitz in Colognola ai Colli (Provinz Verona). Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und gilt nach eigenen Angaben als der grösste italienische Hersteller von Flexodruckmaschinen. (jm)