Foto

Laut einer Studie, die von Bring! und Profital durchgeführt worden ist, sparten Konsumenten, die sich vor dem Einkauf über das Angebot informierten, Zeit und Geld.

Informierte Konsumenten sparen Zeit und Geld

Konsumenten, die sich vor den Einkäufen über das Angebot informierten, sparten Zeit und Geld, wie eine Untersuchung von Bring! und Profital zeigt.

In einer gemeinsamen Studie haben die Einkaufslisten-App Bring! und die Prospekte-App Profital das Einkaufs- und Einkaufsplanungsverhalten ihrer Nutzer analysiert. Das Ergebnis: Personen, die sich informierten, gingen häufiger einkaufen, sparten aber Zeit und Geld.

Untersucht wurde das Nutzungsverhalten von 1000 zufällig ausgewählten Konsumenten. Die Testgruppe bestand zu gleichen Teilen aus Personen, die sich vor dem Einkauf über eine der beiden Apps informierten, und Personen, die ohne Vorinformationen einkauften.

Wie die Untersuchung zeigt, planten Konsumenten, die sich regelmässig über das Angebot informieren, ihre Einkäufe besser als jene Konsumenten, die sich nicht informierten. Informierte Konsumenten seien zudem bei ihren Einkäufen schneller als nicht informierte. Demgegenüber gingen informierte Konsumenten fast doppelt so häufig einkaufen wie die nicht informierten. Das hänge damit zusammen, dass informierte Konsumenten dem Einkauf einen höheren Stellenwert beimessen würden als nicht informierte. Ferner stellten Bring! und Profital fest, dass die Einkauf-Apps in der ersten Woche des Monats am häufigsten genutzt werden.

Einkäufe planen lohne sich, schreiben Bring! und Profital. Denn dank Rabatten sparten die Konsumenten bei Lebensmitteln bis zu 50 Prozent. Bei Kosmetikartikeln sollen die Einsparungen sogar bis zu 84 Prozent betragen. (jm)