Foto

Die Biella Schweiz AG entlöhnt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter offziziell gleichberechtigt.

Bei Biella Schweiz herrscht Lohngleichheit

Biella Schweiz erfüllt offiziell die Lohngleichheit von Mann und Frau. Das bestätigt eine Untersuchung der Firma Landolt & Mächler Consultants AG.

Die Biella Schweiz AG (Brügg bei Biel) entlöhnt Männer und Frauen im Unternehmen gleichberechtigt. Das zeigt eine Lohngleichheitsanalyse, die das Unternehmen durch die Landolt & Mächler ­Consultants AG (Hünenberg) durchführen liess. In den vergangenen 24 Monaten seien bei Biella Schweiz alle Funktionen systematisch neu beschrieben und nach dem System der Experten von Landolt & Mächler eingestuft worden. Die Analyse wurde im vergangenen Herbst durchgeführt und habe die Lohngleichheit bei Mann und Frau bestätigt. Das Zertifikat ist während vier Jahren gültig.

Gemäss dem eidgenössischen Büro für Gleichstellung (EBG) erhalten in der Schweiz Frauen durchschnittlich 18 Prozent weniger Lohn als Männer. 40 Prozent dieser Lohnunterschiede seien nicht erklärbar und enthielten eine vermutliche Lohndiskriminierung. Durch ihre Initiative nehme Biella Schweiz als eine der grössten Arbeitgeberinnen in der Region Biel-Seeland diesbezüglich die Verantwortung gegenüber den rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wahr.

Die Landolt & Mächler Consultants AG bezeichnet sich als ein ausgewiesener, unabhängiger Experte für Salärvergleiche in der Schweiz. Nach eigenen Angaben besteht der Kundenkreis aus rund 550 Firmen mit über 140 000 aktuellen, geprüften Salärdaten. (jm)