Foto

Suprasetter A75 ersetzt Suprasetter A75. Cédric Baudat (links), Geschäftsführer Imprimerie Baudat SA, und Jere Turunen, Heidelberg Schweiz AG.

Suprasetter A75: Vollautomat bei der Imprimerie Baudat SA

Bei der Imprimerie Baudat SA werden die Druckplatten auf einem neuen Suprasetter A75 DTL belichtet. Ein Dual Top Loader versorgt den Belichter vollautomatisch mit zwei Druckplattenformaten.

Die Imprimerie Baudat SA (L’Orient, Vallée de Joux) hat ihre CtP-Technologie modernisiert. Neu belichtet das Unternehmen die Druckplatten für eine Speedmaster XL 75-5 LE UV (B2-Format) und für eine Speedmaster SM 52-4 (B3-Format) auf einem Suprasetter A75 DTL. Ein Dual Top Loader versorgt den Belichter vollautomatisch mit beiden Plattenfor­maten, das System arbeitet weitgehend autonom. Die manuelle Arbeit beschränkt sich auf das Nachfüllen der Kassette. Beim Suprasetter A75 handelt es sich um eines der kompaktesten und mit sechs Watt Stromverbrauch (im Stand-by-Modus) um eines der sparsamsten CtP-Systeme in der B2-Formatklasse. Das Belichtersystem verfügt über eine interne Klimatisierung und arbeitet bis zu einer Raumtemperatur von 30 °C ohne externe Klimaanlage.

Parallel zur Investition in den Suprasetter A75 hat die Imprimerie Baudat SA auf die Druckplatte Saphira FND 310 umgestellt. Die umweltfreundliche Druckplatte arbeitet prozesslos und wird in der Druckmaschine ausgewaschen. Für die Entwicklung benötigt die Imprimerie Baudat SA weder eine chemische Substanz noch Wasser. Die Saphira FND 310 ist für den Druckprozess mit UV-härtenden und konventionell trocknenden Druckfarben geeignet.

Der Suprasetter A75 DTL ersetzt einen Suprasetter A75 ATL (Autotop Loader) aus dem Jahr 2012. Auf dem Vorgängersystem hat die Imprimerie Baudat SA gesamthaft über 100 000 Druckplatten belichtet. Die erneute Entscheidung für einen Belichter von Heidelberg begründet der Geschäftsführer Cédric Baudat mit der Zuverlässigkeit des Produkts und einem in seinen Worten «exzellenten» Service durch die Heidelberg Schweiz AG. (jm)