Foto

Das B2B-Kombi der Rub Media AG richtet sich an Inserenten, die Anzeigenkampagnen in Fachzeitschriften buchen wollen.

Rub Media AG lanciert B2B-Kombi

Mit einem neuen B2B-Kombi will die Rub Media AG Inserenten bei der Planung und Buchung von Anzeigenkampagnen unterstützen.

Die Rub Media AG (Wabern) hat einen B2B-Kombi vorgestellt. Er richtet sich an Inserenten, die Kampagnen buchen und Anzeigenraum in mehreren Fachmedien kaufen wollen. Ein Online-Kal­kulator berechnet die voraus­sichtlichen Kosten, wobei die Kombi- und Wiederholungsra­batte berücksichtigt werden. Die Inserenten können die Fachzeitschriften, die sich am Kombi beteiligen, frei kombinieren, hält die Rub Media AG fest.

Am Kombi sind bislang die folgenden Branchen beteiligt: Büro/Papeterie/Schule/Spiel; Treuhand/ Steuern; Coiffure/Beauty; Fahrradhandel; Lebensmittelwirtschaft und Gemüsebau; Unter­nehmerverband der Gärtner mit dem Magazin «g’plus»; Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM) mit der «Schreiner Zeitung».

Mit dem B2B-Kombi will die Rub Media AG jene Lücke schliessen, die durch den Konkurs der Publicitas im letzten Mai entstanden ist. (jm)