Foto

Die MBO-Gruppe mit Hauptsitz in Opperweiler (Deutschland) soll Teil der Heidelberger Druckmaschinen AG werden.

Heidelberg übernimmt MBO

Wie die Heidelberger Druckmaschinen AG am 2. Oktober bekannt gegeben hat, übernimmt das Unternehmen per Ende 2018 die MBO-Gruppe.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) übernimmt die MBO-Gruppe. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung vom 2. Oktober mit. Durch den Kauf wolle Heidelberg das Angebot im Wachstumsmarkt der Weiterverarbeitung digital gedruckter Produkte ausbauen. Zudem würden neue Kunden in der Pharmaindustrie erreicht und das Angebot bei den Systemen für die Mailing-Produktion erweitert.

Die Akquisition beinhaltet unter anderem die Übernahme der Standorte Oppenweiler und Bielefeld (Deutschland) sowie des Produktionsstandorts in Perifita (Portugal). Von der Übernahme sind gesamthaft etwa 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen.

Wie Heidelberg schreibt, soll «die starke Marke MBO erhalten bleiben». Die Marke sei im Markt etabliert und ergänze mit den vorhandenen Technologien das Produktspektrum von Heidelberg. Zudem wollen Heidelberg und MBO das weltweite Händler- und Servicenetz gemeinsam nutzen.

Sofern die Kartellbehörden zustimmen, soll die Transaktion voraussichtlich bis Ende 2018 vollzogen sein. (jm)