Foto

Kodak hat die Flexcel-NX-Ultra-Technologie vorerst für den nordamerika­nischen Markt freigegeben.

Neue Flexcel-NX-Ultra-Technologie von Kodak

Die neue Flexcel-NX-Ultra-Technologie von Kodak arbeitet mit Wasser anstelle flüchtiger Lösemittel.

Kodak hat die neue Flexcel-NX-Ultra-Technologie vorgestellt. Das neue System zur Herstellung von Flexodruckplatten nutzt für die Verarbeitung Wasser anstelle von VOC-behafteten flüchtigen Lösemitteln (VOC: Volatile Organic Compound).

Kodak liefert die neuen Druckplatten in den Stärken 1,14 und 1,70 Millimeter. Die Druckplatten eignen sich den Angaben zufolge für den Etikettendruck, den Wellpappen- und Vollkartondruck sowie für das Bedrucken flexibler Verpackungen.

Als erstes Produkt wird Kodak die Flexcel NX Ultra 35 liefern. Sie ermöglicht die Herstellung von Druckplatten in Grössen bis 889×1219,2 Millimeter. Das Produkt wird im ersten Quartal 2019 ausgeliefert und in einer ersten Phase nur auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich sein. Wann Kodak das System für die anderen Märkte freigeben wird, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor. (jm)