Foto

Sie verstärken im Management von Heidelberg den digitalen Bereich. Von links: Sonja Mechling, Robert Franz, Stefan Heizmann.

Heidelberg richtet Management auf digitale Zukunft aus

Die Heidelberger Druckmaschinen AG verstärkt das Management durch drei digital erfahrene Führungspersönlichkeiten.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) richtet auf dem Weg der digitalen Transformation ihre Organisation neu aus. Das Unternehmen besetzt dazu ab Oktober drei wichtige Positionen mit international erfahrenen Führungskräften aus unterschiedlichen Industrien. Sonja Mechling von der Robert Bosch Smart Home GmbH übernimmt bei Heidelberg die Position des Chief Marketing Officer. Sie wird zusätzlich Geschäftsführerin der Heidelberg Digital Unit. Mechling gilt als ausgewiesene Expertin für den Bereich E-Commerce sowie den Aufbau von neuen Geschäftseinheiten mit langjährigen Erfahrungen in Asien und im europäischen Ausland.

Als Chief Information Officer (CIO) wird Dr. Stefan Heizmann (38) neuer IT-Chef des Unternehmens. Heizmann verantwortet bis heute als CIO die Konzern-IT der Gühring Gruppe und erhielt in dieser Rolle 2017 den Sonderpreis «Industrial Internet» für digitale Innovationen vom CIO Fachmagazin. Mit seiner Erfahrung im Bereich der Corporate-IT, beim Aufbau digitaler Plattformen sowie neuer Geschäftsmodelle wird er bei Heidelberg die digitale Transformation für den Bereich IT umsetzen.

Robert Franz (46), ein international erfahrener Vertriebsmanager bei Rittal, wird mit dem Bereich Sales Operations künftig den globalen Vertrieb von Heidelberg leiten. Franz hat umfangreiche Erfahrung im Bereich Sales Excellence und wird die globalen Sales Operations und damit verbunden die Neuausrichtung der Organisation von Heidelberg auf einen digitalen Omnichannel-Vertrieb verantworten. (jm)