Rolf Wyss erhält Förderpreis

Der Druckfachmann und Berufsausbildner Rolf Wyss hat den Förderpreis 2018 der Hans-Huber-Stiftung erhalten.

Rolf Wyss ist mit dem Förderpreis 2018 der Hans-Huber-Stiftung ausgezeichnet worden. Der Preis wurde am 14. September am Sitz der Hans-Huber-Stiftung in Heerbrugg verliehen. Rolf Wyss erhielt den Preis in Anerkennung für seine Begleitung und Unterstützung der Drucktechnologin Janine Bigler vor und während der Berufsweltmeisterschaften 2017 in Abu Dhabi. Janine Bigler gewann beim Wettbewerb die Bronzemedaille.

Der jährlich vergebene Förderpreis der Hans-Huber-Stiftung geht an Persönlichkeiten, die sich rund um die duale Berufsbildung durch ein besonderes Engagement auszeichnen. Neben Rolf Wyss hat die Stiftung fünf weitere Persönlichkeiten aus der Ostschweiz und aus Vorarlberg ausgezeichnet. Der diesjährige Förderpreis der Hans-Huber-Stiftung war mit 50 000 Franken dotiert. Der Geldbetrag wurde auf die besten Lehrlinge des Jahres 2018 und die sechs Preisträger aufgeteilt.

Rolf Wyss ist Fachbereichsleiter für Drucktechnologen am Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrum an der Schule für Gestaltung in St. Gallen. Für ihn ist es die zweite Auszeichnung der Hans-Huber-Stiftung. Der Förderpreis wurde ihm bereits 2013 verliehen. Damals führte er die Drucktechnologin Andrea Schmidheiny an den Berufsweltmeisterschaften in Leipzig zu Gold. (jm)