Foto

Im Sommer wird die Schellenberg Druck AG insesamt 24 Druck- und Lackierwerke von Heidelberg in den Bogenformaten 75 x 106 und 37 x 52 Zentimeter in Betrieb nehmen.

24 Heidelberg-Druckwerke für die Schellenberg Druck AG

Die Schellenberg Druck AG hat bei Heidelberg Schweiz Bogenoffsettechnik der Peak-Performance-Klasse bestellt. Im Grossauftrag sind eine Speedmaster XL 106-8-P, eine Speedmaster XL 106-5+L, eine Speedmaster SX 52-5+L und eine Speedmaster SX 52-4 enthalten.

Ab diesem Sommer wird die Schellenberg Druck AG (Pfäffikon, ZH) auf führender Peak-Performance-Bogenoffsettechnik der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) produzieren. Der Grossauftrag umfasst 24 Druck- und Lackierwerke, die auf vier Maschinen aufgeteilt sind: eine Achtfarben-Wendemaschine Speedmaster XL 106-8-P und eine Fünffarbenmaschine Speedmaster XL 106-5+L, jeweils im Format 75 x 106 Zentimeter, sowie eine Fünffarbenmaschine Speedmaster SX 52-5+L und eine Speedmaster SX 52-4 im Format 37 x 52 Zentimeter. Die zwei Speedmaster XL 106 produzieren bei Geschwindigkeitsspitzen von 18 000 Bogen pro Stunde, die Achtfarbenmaschine auch im Wendebetrieb. Die Speedmaster SX 52-4 wird in erster Linie der Berufsausbildung dienen und zusätzliche Kapazitäten in das stark beanspruchte Zweiseitenformat bringen. Durch die Investition reduziert die Schellenberg Druck AG im Bogenformat 70/100 die Kapazitäten von bislang drei auf zwei Maschinen. Die reduzierten physischen Kapazitäten sollen durch die Einführung eines durchgängigen Dreischichtbetriebs egalisiert werden. Zudem wird das Unternehmen auf der Speedmaster-XL-Technologie deutlich produktiver arbeiten, als es auf den zum Teil 15-jährigen Maschinen möglich war. Abgesehen von der hohen Fortdruckgeschwindigkeit werden schnell ausgeführte Auftragswechsel die Produktion beschleunigen. Darin wird der Drucktechnologe am Leitstand Prinect Press Center durch Intellistart 2 unterstützt. Das Assistenz-System analysiert jeden Auftrag und führt nur jene Rüstvorgänge aus, die absolut notwendig sind. Autoplate XL 2 wechselt an den Maschinen alle Druckplatten innerhalb von 1,20 Minuten vollautomatisch. Parallel können im gleichen Zeitablauf die Gummitücher und die Druckzylinder gewaschen werden. Prinect Inpress Control 2 regelt das Register automatisch ein und bringt die Farbführung auf die Sollwerte. Wie die Geschäftsführung der Schellenberg Druck AG sagt, waren leistungsfähige Produktionstechnik und ein starkes Service-Team massgebend für die Entscheidung zugunsten von Heidelberg. Zudem sieht sich das Unternehmen dank den modernen Bogenoffsetmaschinen als ein attraktiver Arbeitgeber im Zürcher Oberland.