Foto

Elisabeth Fehr, Geschäftsführerin der All4Labels Schweiz AG, vor der neuen Gallus Labelmaster.

Gallus Labelmaster schliesst Feldtest­phase ab

Die Etikettendruckmaschine Gallus Labelmaster hat einen einjährigen Feldtest bei der All4Labels Schweiz AG ­(St. Gallen) absolviert.

Im Oktober 2016 hat die All4Labels Schweiz AG (vormals Omnipack AG) ein Etikettendrucksystem Gallus Labelmaster der Gallus Ferd. Rüesch AG in Betrieb genommen. Es handelte sich um eine Feldtestmaschine jenes Systems, das Gallus anlässlich ihrer Innovationdays im September 2016 erstmals vorgestellt hatte. Die Maschine war mit neuen Flexdruckwerken ausgestattet.

Jetzt meldet Gallus, dass die Feldtestphase «mit Bravour» absolviert worden ist. Während des Feldtests wurden auf der Labelmaster Commodity-Etiketten und Folien bedruckt. Gemäss Aussagen des Kunden sind schnelle Auftragswechsel und eine geringe Makulatur zwei wesentliche Merkmale des Etikettendrucksystems. Die kurzen Umstellphasen bei Auftragswechsel sind gemäss Gallus unter anderem den Aluminium-Leichtbau-Druckzylindern geschuldet, die schnell ausgewechselt seien. Gallus hat diese Druckzylinder speziell für die ­Labelmaster entwickelt. Mit einer Bahngeschwindigkeit von 200 Metern pro Minute ist die Gallus Labelmaster angeblich die schnellste Etikettendruckmaschine, die die Gallus Ferd. Rüesc AG je entwickelt hat. (jm)