Auftakt zum Swiss Print Award 2018

Anfang Juni wird in Zürich der Swiss Print Award 2018 verliehen.

Am 5. Juni wird im Zunfthaus zur Waag in Zürich der Swiss Print Award 2018 in den Kategorien Akzidenzen, Publikationen und Verpackungen verliehen. 52 Arbeiten sind eingereicht worden, 24 davon hat die Jury nominiert. Die Gewinner stehen fest. Sie werden in einer späteren Meldung genannt.

Die 24 nominierten Arbeiten sind von insgesamt 18 Firmen eingereicht worden:

Antalis AG (Lupfig)

Baumgartner & Annaheim Gestaltung (Zürich)

Bubu AG (Mönchaltorf)

Buchbinderei Grollimund AG (Reinach)

Druckerei Odermatt AG (Dallenwil)

Druckerei Robert Hürlimann AG (Zürich)

Fischer Papier AG (St. Gallen)

Fontana Print AG (Lugano)

Fratelli Roda SA (Taverne)

Gerber Druck AG (Steffisburg)

Heller Druck AG (Cham)

Kasimir Meyer AG (Wohlen)

Neidhart + Schön Print AG (Zürich/Schwerzenbach)

Schelling AG (Schafisheim),

Schule für Gestaltung Zürich (Zürich)

Studio Schoch AG (Zürich)

Verband Viscom (Bern)

Wolfau Druck AG (Weinfelden).

Die Trägerschaft des Swiss ­­Print Award (ASW, Druckmarkt Schweiz, Papyrus, swiss print + communication, Werbewoche) gratuliert allen Nominierten und den Gewinnern und bedankt sich bei allen, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. (jm)