Foto

Routiniert und gut eingespielt: Das Drucktechnologen-Team der Galledia AG.

Galledia AG wechselt in zehn Stunden 528 Druckplatten

Das Drucktechnologen-Team der Galledia AG hat für einen Druckauftrag auf einer Speedmaster XL 106-8-P innerhalb von zehn Stunden 528 Druckplatten gewechselt.

Die Galledia AG meldet auf der Speedmaster XL 106-8-P von Heidelberg einen neuen internen Rekord: Für einen Druckauftrag hat das Drucktechnologen-Team auf der Achtfarben-Wendemaschine innerhalb von zehn Stunden 528 Druckplatten gewechselt.

Neben einem routinierten und gut eingespielten Team haben auf der Speedmaster XL 106 zwei wesentliche Kräfte den Rekord ermöglicht: Autoplate XL und Prinect Inpress Control. Dank Autoplate XL waren die insgesamt 66 vollständigen Druckplattensätze in allen acht Druckwerken jeweils in weniger als zwei Minuten gewechselt. Parallel dazu wurden die Gummitücher und bei Bedarf die Druckzylinder gereinigt. Nach jedem Wechsel regelte Prinect Inpress Control die Farbführung und das Register innerhalb von 120 Druckbogen automatisch ein. Im Endergebnis beanspruchte ein Wechsel vom letzten Gutbogen einer Druckform bis zum ersten Gutbogen der nächsten Form weniger als zehn Minuten.

Dass die Speedmaster XL 106 zuverlässig mit einer derart hohen Anzahl Platten versorgt wurde, war einer vollautomatisch arbeitenden Computer-to-Plate-Anlage geschuldet. Die Galledia AG richtete die neue Plattenverarbeitungsstrasse 2016 ein. Die Druckplatten werden auf zwei Suprasetter 106 belichtet, in einem Nela-System abgekantet und in einem sogenannten Indexer nach Auftrag, Druckmaschine und Farbauszug sortiert. Der Indexer besteht aus Rollwagen. Jeder Rollwagen fasst 60 Druckplatten und dient als mobile Schnittstelle zwischen der Computer-to-Plate-Abteilung und den Druckmaschinen.

Im Bogenformat 70 × 100 Zentimeter produziert die Galledia AG auf 25 Druckwerken von Heidelberg. (jm)

www.heidelberg.com/ch