Effingerhof und Binkert Buag gehen zusammen

Die Effingerhof AG (Brugg) und die Binkert Buag AG (Laufenburg) legen ihre drei Druckerei-Standorte zusammen. Ab 1. April 2018 produzieren die zwei Unternehmen in einem Druckzentrum in Kleindöttingen.

Im April 2018 werden die Effingerhof AG und die Binkert Buag AG ihre Produktion in einer modernen Liegenschaft in Kleindöttingen zusammenlegen. Bis anhin haben die Unternehmen an den Standorten Brugg, Laufenburg und Dättwil bei Baden produziert. Im neuen Druckzentrum wird eine Bogenoffsetmaschine Speedmaster XL 106 der Heidelberger Druckmaschinen AG installiert. Die Maschine wird mit fünf Farbwerken, einem Lackierwerk und Wendung ausgestattet.

Trotz des Drucks, dem die grafische Branche ausgesetzt ist, soll es «wenn immer möglich zu keinen Entlassungen kommen», heisst es in der Medienmitteilung. Personelle Überkapazitäten sollen über natürliche Fluktuation und Frühpensionierungen ausgeglichen werden, sagt Cédric Kaiser, der Geschäftsführer der Effingerhof AG. Gespräche seien im Gang, finanzielle Einbussen bei betroffenen Mitarbeitern würden über einen speziellen Fonds abgefedert.

Der Zeitungs- und Zeitschriftenverlag der Effingerhof AG behält seinen Standort in Brugg. Dazu zählen die Redaktion, der Verkauf und die Vorstufe für die Zeitungen General-Anzeiger und Rundschau und für mehrere Fachzeitschriften sowie die Online-Plattform effingermedien.ch. Ebenfalls in Brugg angesiedelt bleiben der Geschäftssitz der Effingerhof AG und Teile der Verwaltung.

Neben der Herstellung klassischer Druckerzeugnisse entwickeln die Effingerhof AG und die Binkert Buag AG Produkte rund um das Online-Drucksachen-Management, das Web-Design und das Digital Publishing.

Die Binkert Buag AG wurde im August 2016 von der Effingerhof AG übernommen. Die Buag AG ihrerseits wurde Mitte 2013 mit der Binkert Druck AG zur Binkert Buag AG fusioniert. (jm)

www.effingerhof.ch