Printplus organisiert Seminar «Betriebsmanager»

In einem zweitägigen ­Intensivseminar werden die Kompetenzen für ­das Evaluieren eines Manage­ment-Informations- und Enterprise-Resource-Planning-Systems vermittelt.

Die Printplus AG hat gemeinsam mit der städtischen Fachschule für Drucktechnik und Papierverarbeitung in München ein Intensivseminar «Betriebsmanager» zusammengestellt. Im Seminar lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie ein MIS (Management-Informationssystem) und ein ERP-System (Enterprise-Resource-Planning) evaluieren. Dazu formulieren die Teilnehmer einen Fragenkatalog, in dem Standardfragen aufgelistet sind. Der Fragenkatalog soll in der Praxis helfen, das passende Software-Produkt zu finden. Die Kursleitung habe grossen Wert darauf gelegt, dass die Fragen «ergebnisoffen» formuliert worden seien.

Kalkulation und Platzkostenrechnungen sind ebenso Teil des Seminars. Dazu setzen die Seminarleiter die Branchen-Software Printplus Druck X ein. Die Software sei einfach in der Handhabung und decke alle wichtigen Prozesse ab, schreibt die Printplus AG.

Das Intensivseminar dauert zwei Tage und wird durch eine schriftliche Arbeit abgeschlossen. Die Arbeit berechtigt die Teilnehmer, das Zertifikat «Betriebsmanager» zu erlangen.

Neben der Fachschule in München haben die Fachschulen für Druck und Medientechnik in Nürnberg und die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien das Seminar durchgeführt. Das Angebot ­stehe allen Schulen offen, sagt Maximilian Spies. Er leitet bei der Printplus AG die Printplus-Akademie. (ext)

www.printplus.ch