Technotrans AG ­meldet guten ­Geschäftsverlauf

In den ersten neun ­Monaten des Jahres 2017 sind die Geschäfte der Technotrans AG gut verlaufen. Umsatz und Gewinn, wie sie für 2017 anvisiert sind, sollen erreicht werden.

Wie die Technotrans AG mitteilt, hat das Unternehmen die posi­tive Geschäftsentwicklung des letzten Geschäftsjahrs in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 fortgesetzt. Der Gewinn vor Zinsen (EBIT) der Unternehmensgruppe stieg im Berichtszeitraum um 96,7 Prozent auf rund 12,8 Millionen Euro. Das entsprach einer EBIT-Marge von 8,3 Prozent (Vorjahr 6,3 Prozent). Der Umsatz stieg um 50,5 Prozent auf 155,5 Millionen Euro. Vom Umsatz entfielen rund 91 Millionen Euro (58,5 Prozent) auf die «Perspektivmärkte» ausserhalb der Druckindustrie, teilt das Unternehmen mit.

Für 2017 hat die Technotrans AG auf Konzernebene einen Umsatz von 203 bis 208 Millionen Euro prognostiziert. Ein Ergebnis zwischen 16 und 17 Millionen Euro wird angestrebt. Die operative Geschäftsentwicklung in den zurückliegenden Monaten stimme zuversichtlich, dass die Ziele für das Geschäftsjahr 2017 erreicht würden, sagt Henry Brickenkamp, Sprecher des Vorstandes der Technotrans AG.

Dr. Christof Soest wird zum 31. Dezember 2017 auf eigenen Wunsch sein Vorstandsmandat niederlegen und aus dem Unternehmen ausscheiden. Soest war seit 2011 im Vorstand der Technotrans AG als Chief Technology Officer (CTO) und Chief Opera­tion Officer (COO) tätig.

Der vollständige Bericht kann auf der Webseite der Technotrans AG als PDF angefordert werden. (jm)

www.technotrans.de