Neuer UV-Flachbettdrucker Ricoh Pro T7210

Ricoh hat den UV-Flachbettdrucker Ricoh Pro T7210 für den Dekora­tionsdruck auf unterschiedliches Material angekündigt. Die maximale Materialstärke beträgt 110 Millimeter, die Druckgeschwindigkeit erreicht bis zu 100 Quadratmeter pro Stunde.

Der erste UV-Flachbettdrucker von Ricoh heisst Pro T7210. ­Der Drucker wurde für den Dekorationsdruck auf Glas, Holz, ­Aluminium-Verbundstoffe und Metalle entwickelt. Der Drucker leistet den Angaben zufolge ­50 Quadratmeter pro Stunde im Standardmodus und 100 Quadratmeter pro Stunde im Hochgeschwindigkeitsmodus. Mit einem maximalen Druckformat von ­2,1 × 3,2 Metern bedruckt der Pro T7210 Platten oder zugeschnittene Paneele. Material mit bis zu 110 Millimetern Stärke könne bedruckt werden, schreibt Ricoh.

Der Pro T7210 arbeitet mit Ricohs patentierter Bebilderungstechnologie sowie mit zwölf Ricoh- MH54-Industriedruckköpfen. Ricoh setzt auf dem Drucker eine eigene UV-Tinte ein, die gute Hafteigenschaften auf einer Vielzahl an starren Industrie­materialien aufweisen soll.

Der Ricoh Pro T7210 ist ab Anfang 2018 in der EMEA-­Region erhältlich. In Europa wird Ricoh den Drucker auf der Viscom ­Italia 2017 (Halle 8, Stand-L18) ­erstmals vorstellen. Die Viscom Italia 2017 findet vom 12. bis 14. Oktober in Mailand statt. (jm)

www.ricoh.ch