Foto

Der japanische Druckfarbenhersteller Dainichiseika Color & Chemicals will auf einer Flexodruckmaschine EVO XD von KBA-Flexotecnica wasserbasierte Druckfarben testen.

Japanischer Druckfarbenhersteller ordert Flexo-Maschine von KBA

Dainichiseika Color & Chemicals Mfg. Co., Ltd., ein japanischer Druckfarbenhersteller, wird in Tokio eine Flexodruckmaschine EVO XD von KBA-Flexotecnica installieren.

Der japanische Druckfarbenhersteller Dainichiseika Color & Chemicals Mfg. Co., Ltd. hat in eine Flexodruckmaschine EVO XD von KBA-Flexotecnica investiert. Auf der Maschine will das Unternehmen neue wasserbasierte Flexodruckfarben testen. Zudem stellt Dainichiseika Color & Chemicals die EVO XD Kunden zur Verfügung, die neues Verbrauchsmaterial testen wollen, ohne die Produktion auf ihren Maschinen zu unterbrechen.

Bei der an den japanischen Kunden gelieferten Flexodruckmaschine handelt es sich um ein Achtfarben-CI-Rollendrucksystem, das eine Bahnbreite von 1320 Millimetern bei Abschnittlängen von 370 bis 850 Millimetern bedruckt. Nach Angaben von KBA ist die Maschine für den Druck mit wasserbasierten Farben auf unterschiedlichste Materialien geeignet: Folien, sehr dünnes LDPE (Low-density polyehtylene), kaschierte Substrate sowie Papier.

Dainichiseika Color & Chemicals wurde 1931 gegründet und zählt nach eigenen Angaben zu den führenden Druckfarbenherstellern Japans. Dainichiseika entwickelt, produziert und verkauft funktionale Druckfarben, Offsetfarben sowie anorganische, organische und präparierte Pigmente für Lacke und andere Anwendungen. Das Unternehmen beschäftigt in Japan und im übrigen asiatischen Raum, in Amerika und Europa mehr als 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die EVO XD für Dainichiseika Color & Chemicals soll im September im Produktionsstandort in Tokio den Betrieb aufnehmen. (jm)

www.kba.com