Foto

Dank einer autonomen Klimaregelung konnte der Suprasetter A75 getrost im nicht klimatisierten Untergeschoss installiert werden. Im Bild: Christoph Affentranger von der Printex AG (links) und Jürgen Bundschuh von der Heidelberg Schweiz AG.

Printex AG belichtet mit Suprasetter A75 DTL

Vor wenigen Monaten hat die Printex AG (Dagmersellen) einen älteren CtP-Belichter von Heidelberg durch einen modernen Suprasetter A75 DTL desselben Herstellers ersetzt.

Die Printex AG in Dagmersellen belichtet die Druckplatten neu auf einem Suprasetter A75 von Heidelberg. Der Plattenbelichter wird über einen Dual Top Loader (DTL) automatisch mit zwei Plattenformaten beladen: für eine Speedmaster SM 74-5-P+L (52×74 Zentimeter) und eine Speedmaster SM 52-5+L (37×52 Zentimeter).

Der Suprasetter A75 ersetzt einen zehnjährigen Suprasetter S74, der manuell bedient worden ist. Bei der Ersatzinvestition habe die Option Vollautomat nie zur Diskussion gestanden, sagt der Geschäftsführer Christoph Affentranger. Durch das manuelle Beschicken seien früher teure Mitarbeiter gebunden gewesen, die sich nun ganz der produktiven Arbeit widmen könnten. Der Suprasetter A75 DTL sei auch dank seiner geringen Standfläche von 2,6 Quadratmetern der favorisierte Belichter gewesen, sagt Christoph Affentranger – der Vollautomat gilt nach Angaben von Heidelberg als der kompakteste seiner Klasse.

Ein Argument, das ebenso für den Suprasetter A75 sprach, war der sparsame Energieverbrauch. Nur während der Belichtung sind im Suprasetter A75 die Dioden aktiv. Wird nicht belichtet, setzt eine Steuerung die Dioden in den Stand-by-Modus zurück. Und: Dank der internen Klimaregelung beträgt die Temperatur innerhalb des Belichters konstant 25 Grad Celsius – ungeachtet des Umgebungsklimas. Das kam der Printex AG insofern entgegen, als der Digitaldruck zusätzlichen Platz beanspruchte; der Plattenbelichter konnte getrost im nicht klimatisierten Untergeschoss installiert werden. (jm)

www.heidelberg.com/ch