Foto

Das Inkjet-System Durst Rho P10 250 HS bedruckt sowohl flexibles Material von Rolle zu Rolle wie auch starre Medien auf dem Flachbett.

Plotfactory AG produziert auf Durst Rho P10 250 HS

Die Plotfactory AG in Weisslingen hat kürzlich ein UV-Inkjet-System Rho P10 250 HS des italienischen Herstellers Durst in Betrieb genommen.

Die Plotfactory AG hat in einen Rho P10 250 HS der Firma Durst investiert. Es handelt sich um ein Flachbett-Inkjet-System für die wahlweise Produktion von Rolle zu Rolle oder den Druck auf starres Material. Ein besonderes Merkmal des Inkjet-Systems von Durst ist die Härtung der Tinten durch LED-UV- und konventionelle UV-Technologie. Dabei dienen die LED-UV-Lichtquellen einer vorgängigen Versiegelung der Tinten, bevor die Tinten durch UV-Strahlung im konventionellen Wellenlängenbereich durchgehärtet werden. Nach Angaben von Durst ermöglicht erst der zweifache Härtungsprozess die hohen Produktionsgeschwindigkeiten von 350 bis 400 Quadratmetern pro Stunde. Die maximale Druckbreite des Rho P10 250 HS beträgt 2500 Millimeter.

Der «Hightech-Riese» erlaube es der Plotfactory AG, noch grössere Mengen als bisher «in Rekordzeit» zu produzieren, sagt Rinaldo Fochetti, Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens. Die kontinuierliche Modernisierung des Maschinenparks erachtet er als unerlässlich, damit die Plotfactory AG den Standort Schweiz verteidigen kann.

Die Plotfactory AG zählt nach eigenen Angaben zu den Marktführern im grossformatigen Digitaldruck. Das Unternehmen ist in Weisslingen, Kanton Zürich, zuhause und belegt eine Produktionsfläche von 4500 Quadratmetern. Die Plotfactory AG beschäftigt rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zehn unterschiedlichen Berufen. (jm)

www.plotfactory.ch