Foto

Die IFRA World Publishing Expo und die Digital Content Expo finden im Oktober 2017 in Berlin statt.

Messen der Publishing-Industrie im Aufwind

Vom 10. bis 12. Oktober finden in Berlin die IFRA World Publishing Expo und die Digital Content Expo statt. Bis anhin haben 73 Firmen Ausstellungsfläche gekauft.

Die Anzahl Firmen, die sich als Aussteller auf der IFRA World Publishing Expo 2017 und auf der Digital Content Expo 2017 angemeldet haben, wächst. Das teilt die Publishing Exhibition GmbH & Co. KG, die Veranstalterin der beiden Messen, mit.

Bis am 25. April waren 73 Firmen gelistet. Unter ihnen finden sich Branchengrössen wie ABB Schweiz, alfa Media Partner GmbH, CCI Europe A/S, Ferag AG, Kodak, Koenig & Bauer AG, Krause-Biagosch GmbH, manroland web systems, Müller Martini AG, ppi Media GmbH und protecmedia. Wie schon im Vorjahr wird die Papierindustrie in Berlin gut vertreten sein. Eko Paper, Papierfabrik Palm, Papierfabrik Utzendsorf, Perlen Papier, Stora Enso und UPM sind angemeldet.

Die beiden Messen finden vom 10. bis 12. Oktober (Dienstag bis Donnerstag) in Berlin statt. Sie werden parallel in den Hallen 21 a/b und 22 a/b durchgeführt. Die vier Hallen bieten eine Bruttofläche von 10 540 Quadratmetern. Davon waren bis zum 25. April rund 3240 Quadratmeter verkauft. Damit war fünfeinhalb Monate vor Messebeginn fast so viel Standfläche verkauft, wie die Aussteller auf der IFRA World Publishing Expo 2016 in Wien belegt hatten.

Die Publishing Exhibition GmbH & Co. KG ist ein Joint Venture zwischen der WAN-IFRA und der Børding Holding GmbH. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich der IFRA World Publishing Expo 2016 in Wien bekannt gegeben. Ziel des Joint Ventures ist es, Ausstellern und Besuchern mit zwei getrennten und doch branchenverwandten Messen eine Gesamtschau über die Medienindustrie zu bieten. Dabei sind sowohl die Print- wie die Online-Medien berücksichtigt.

Die Messeveranstalterin bietet Besuchern ein Messepaket zum Preis ab 950 Euro an. Das Paket enthält den freien Zutritt an beide Messen inklusive die Konferenzen «Digital Media World» und «Print World» sowie drei Übernachtungen im Hotel. (jm)

www.wan-ifra.org