Zwei KBA-Unternehmen auf der K 2016 in Düsseldorf

KBA Kamman und KBA Flexotecnica präsentieren auf der K 2016 je ­eine Weltpremiere.

Die K 2016 gilt als die Leitmesse für die Kunststoff-, Kautschuk- und Verpackungsindustrie. Sie findet vom 19. bis 26. Oktober in Düsseldorf statt. Die KBA-Kammann GmbH aus Bad Oeynhausen und KBA-Flexotecnica S.p.A. aus Tavazzano (Italien) stellen Veredelungs- und Produktionssysteme für die Herstellung und das Veredeln flexibler Verpackungen und von Hohlkörpern aus.

Die KBA-Kammann GmbH präsentiert als Weltpremiere die K20-Familie für den Direktdekordruck. Weitere Exponate von KBA-Kammann sind die K15- CNC-Maschinen für den kontaktlosen Digitaldruck auf Hohlkörpern aus Glas, Kunststoff und Metall.

Eine Premiere hält auch die KBA Flexotechnica S.p.A. bereit. Sie stellt auf der K die neue Kaschiermaschine Evolam vor. Die Evolam arbeitet nach Hersteller­angaben mit lösemittelfreien Klebstoffen.

In einer weiteren Entwicklungsstufe soll mit der Evoalm der zeitgleiche Auftrag unterschiedlicher Klebstoffe oder Lacke möglich sein. Dazu gehörten neben den lösemittel- oder wasserbasierenden Klebstoffen in naher Zukunft neue Produkte auf der Basis von EB- und UV-Beschichtungen und -Kaschierungen. (jm)

www.kba.com